Ibiza

Sant Josep auf Ibiza

ist flächenmäßig zwar die größte Gemeinde Ibizas, aber steht, was die Bevölkerungszahl angeht, mit 18.382 gemeldeten Einwohnern nur auf dem vierten Platz. In ihr Einzugsgebiet fallen die Dörfer Sant Agusti des Vedrä, Sant Jordi de ses Salines, Es Cubells und Sant Francesc de s'Estany. Sie besitzt einen der schönsten Küstenabschnitte, aber der Hauptort befindet sich im Landesinneren und gibt vieles wieder, was das Wesen Ibizas ausmacht. In dieser Gemeinde leben Tradition und Modernität zusammen, denn sie besitzt eine gut entwickelte Tourismusinfrastruktur. Auch der höchste Punkt der Insel befindet sich in dieser Gemeinde. Der Sa Talaia ist 475 Meter hoch und ermöglicht den Blick über fast die gesamte Insel. Auf ihm wurde eine Anlage für die Telekommunikation installiert, die einen großen Teil der Insel mit diesem Service abdeckt. Sant Josep besitzt außerdem die schönsten Fleckchen der Insel und sehr viele Naturwerte. wie die Naturparks Cala d'Hort und Ses Salines oder die Küste von Es Cubells.

Sehenswürdigkeiten von Sant Josep

Sant Josep hat für seine Besucher das unterschiedlichste Angebot bereit: Naturräume und Wanderwege, kunsthistorisches Erbe und wunderbare Strände. Die Reste eines punisch-römischen Landsitzes, der im 5. Jahrhundert vor Christus entstand und bis in die byzantinische Zeit hinein bewohnt war, ist eine der Besonderheiten aus der Vergangenheit und in Ses Päisses de Cala d'Hort zu sehen.

Für Liebhaber der Archäologie sind auch die Reste der von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärten phönizischen Niederlassung äußerst interessant. Die Kirchen von Sant Jordi, Sant Agusti, Sa Revista, Sant Francesc, Es Cubells und Sant Josep geben Aufschluß über die religiöse Baukunst auf dieser Insel. Die Kirche von Sant Josep stammt aus dem 18. Jh. und ist wie alle anderen, mit Ausnahme der von Sant Jordi, die im 16. Jh. errichtet wurde und mit ihren Zinnen einen stärkeren Wehrcharakter hat, ein gutes Beispiel für die ländlichen Kirchen der Insel. Auch für die Naturliebhaber hat die Gemeinde ein großes Angebot. Der Naturpark Ses Salines fällt in ihren Einzugsbereich und ist ein Paradies für Zug- und einheimische Vögel, die zwischen den Salzteichen der Salinen nisten. In ihm findet der Besucher außerdem zwei der beliebtesten Strände der Insel: Ses Salines und Es Cavallet. Und wer das Stöbern auf Flohmärkten liebt, findet solch einen jeden Samstag auf der Pferderennbahn von Sant Jordi.